Wir danken den besten Fans der Welt 😊

Mit „The Brain“ endete [am 18. 12.] ab 22 Uhr dann die diesjährige Adventsstaffel von „SchleFaZ“ vor 240.000 Zuschauern. Der Marktanteil zog auf 2,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen an, rund das Doppelte des üblichen Tele 5-Senderschnitts.

Gestern ein SchleFaZ – heute ein SchleFlix 😎

Olli und Peter servieren zum Fest und als krönenden Abschluss der diesjährigen Adventsstaffel mit SchleFaZ: The Brain „einen Christmas-Kracher aus der blühendsten Blütezeit der trashbunten Eighties“. Das klingt nach zuckerwattiger Kitsch-Garantie mit überkoloriertem Blinklichter-Overkill, aber leider schmeckt der „Brainkiller-B-Movie-Video-Blockbuster“ von Ed Hunt eher nach Kleinhirn als nach Mastermind: Obwohl es rein massetechnisch bei SchleFaZ nie mehr Hirn gab, dreht es sich in dieser balla-balla-Story voller billiger Spezialeffekte doch um ein gigantisches grausames Gehirn im Keller, das einen Forscher lenkt und für völlig abgedrehte Morde verantwortlich ist. Dem Drehbuchautor möchte man noch im Nachhinein themengrerecht entgegenrufen: „Himmel, lass Hirn regnen!“

Die unglaublich spannende Handlung

Fast alle hängen vor der Glotze, wenn die Sendung „Unabhängiges Denken“ mit dem berühmten Dr. Blake läuft. Er hat die höchsten Einschaltquoten, doch während seiner Sendung begehen immer mehr Menschen Selbstmord oder verunglücken auf seltsame Art und Weise. Der Schüler Jim Majelewski entdeckt schließlich, dass der TV-Star hinter alledem steckt. Es kommt sogar noch schlimmer: Der Doktor wird von einem Monster gelenkt!

 

The Brain (CDN 1988). Regie: Ed Hunt. Darsteller: Tom Bresnahan, Cynthia Preston und David Gayle.

Das Cocktailrezept und alle Infos zu diesem SchleFaZ hier: SchleFaZ: The Brain